Weiland Michael

Bariton, wurde am 26.11.1982 in Wien geboren.  Zur Zeit studiert er in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Prof. Judith Kopecky und am Konservatorium der Stadt Wien (Operettenlehrgang) bei Wolfgang Dosch. Seit kurzem auch Zusammenarbeit mit Constantin Zaharia.

Erfolgreiche Konzerttätigkeiten fanden bei diversen Universitäts- und Konservatoriums-projekten statt:

„Podium Operette“ (Anton-Dermota-Saal/Feb, April u. Juni 2013); „Schönbergs politische Schüler“(Schönberg-Center Wien/Nov. 2012); „ROOTS“ (Haus der Region in Krems/Nov. 2012 und  Gläserner Saal/Wiener Musikverein/Nov. 2010), sowie „Hugo Wolf in Wort, Bild und Ton“ (Gläsernersaal/März 2010).

Sehenswerte Opernprojekte der Universität waren „The Telephone“ (Menotti/April 2012 München(EVTA) und 2011 zahlreiche Aufführung in Wiener Schulen); „Il mondo della luna (Haydn/Ernesto/Juni 2009).

Im Engagement stand Michael Weiland zum ersten Mal im Juni 2012 mit Gerd Kührs Agleia Federweiß (Julian) und im Juni 2013 mit den Two Fiddlers von Peter Maxwell Davis (Storm) bei den Brückenfestspiele Kunsthaus Mürzzuschlag.